Background Image

Abruzzen & Umgebung

Routen in der Nähe der Küste

TORTORETO

Besuchenswert ist das mittelalterliche Dorf von Tortoreto Alto, das man erreicht, nachdem man durch Weinberge und Olivenhainen an den Resten einer antiken römischen Villa aus dem 2. Jahrhundert v.Chr. vorbei fährt. Das Dorf wurde in der Zeit des Römischen Reiches gegründet (auch wenn die ersten Siedlungen auf die Urgeschichte zurückzuführen sind), als die Küstenbewohner sich auf die Hügel zurückzogen, um sich gegen mögliche Überfälle zu schützen.Die Altstadt mit der typischen Festungsstruktur, ist ein System aus kleinen Plätzen, engen Gässchen, Torbögen und charakteristischen Türmen, in den warmen Farben der Ziegelsteine.

COLONNELLA

Sanft auf einem Hügel in der Nähe des Flusses Tronto gelegen, wurde Colonnella seit der Urgeschichte besiedelt, was die zahlreichen archäologischen Funde bestätigen, die bis auf das Jahr 5000 v.Chr. zurückdatiert wurden. Das Dorf weist auch heute noch den architektonischen Aspekt aus dem Frühmittelalter auf. Die Altstadt erreicht man über das Wahrzeichen des Städtchens, die charakteristische lange Treppe, von welcher aus man den Torre dell’Orologio erreicht, welcher im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Kleine Gassen, mittelalterliche Paläste und faszinierende Plätze schlängeln sich durch die Altstadt.

CORROPOLI

Corropoli ist seit der Jungsteinzeit besiedelt, wie das Vorhandensein einer prähistorischen Siedlung im Vorort Ripoli zeigt. Corropoli ist ein Hügeldorf, mit intakten künstlerisch-kulturellen Zeugnissen seiner langen Geschichten. Beispielsweise die große Abtei Santa Maria ad Majulanum, welche von den Cassiner Benediktinermönchen auf den Ruinen eines heidnischen Tempels der Göttin Flora erbaut wurde, oder die barocken Pfarrkirche Sant’Agnese. Ein wunderschöner Anblick bietet der Platz Pié di Corte in der Altstadt des Dorfes.

Übersicht