Background Image

Sport & Bike

Trekking in den Bergen

Die Abruzzen und ihre Parks, wo Bären, Wölfe und Gämsen ungestört leben können. Wir haben zahlreiche Informationen über die besten Routen für Erkundungen in den schönsten Naturschutzgebieten der Abruzzen.

Der Gran Sasso, der einzige Berge im Apenninen-Gebirge mit alpinen Eigenschaften. Der Corno Grande mit seinen 2912 Metern ist der höchste Gipfel in Mittel- und Süditalien.

Das Monti della Laga-Gebirge könnte man als eines der „letzten Paradiese“ bezeichnen; es ist noch größtenteils unberührt, mit wundervollen Wasserfällen und dichten Buchenwäldern.

Der Nationalpark der Abruzzen wurde 1922 gegründet und ist somit der erste Nationalpark Italiens. Dank diesem Naturschutzgebiet konnte man die typische Flora und Fauna der Abruzzen erhalten.

Das Majella-Massiv wird von den Bewohnern der Abruzzen als “Muttergebirge” bezeichnet; an den Seiten des Massivs, mit zahlreichen Grotten und Einsiedeleien, erstrecken sich riesige Täler.

Übersicht